Strahlende Gesichter: Die Absolventen freuen sich über ihre bestandenen Prüfungen

Hochschule 27.11.2006
"Sie sind Diplomaten unseres Fachbereiches"

Bericht und Bilder von Herrn Docter

Absolventenfeier der Studiengänge Energiesystemtechnik und Technische Gebäudeausrüstung der FH - Auszeichnungen

GIESSEN (fod). "Vor vier Jahren noch schauten Sie mich mit fragendem Blick an: Geht alles gut, schaffe ich es?", erinnerte sich Prof. Hellgard Richter an den Tag, als sie 2002 die allererste Vorlesung bei den damaligen Erstsemestern der beiden Studiengänge Energiesystemtechnik (EST) und Technische Gebäudeausrüstung (TGA) der Fachhochschule (FH) Gießen-Friedberg gehalten hatte. "Heute dagegen kann ich sie als junge Ingenieurskollegen begrüßen", zeigte sich die Hochschullehrerin bei ihrer Ansprache im Rahmen der Diplomfeier auch ein wenig überrascht davon, wie schnell die Zeit seitdem vergangen ist. Insgesamt galt es in der Aula der FH, 28 Absolventen der beiden dem Fachbereich Maschinenbau, Mikrotechnik, Energie- und Wärmetechnik (MMEW) angehörenden Studiengänge zu verabschieden. Dabei war es erst das zweite Mal überhaupt, dass die 2001 ins Leben gerufenen Fachrichtungen Absolventen hervorgebracht hatten. "Sie sind Diplomaten unseres Fachbereiches", gab Hellgard Richter ihren ehemaligen Studierenden mit auf den Weg, sich ihrer "Vorbild"-Rolle bewusst zu sein, und forderte sie auf, trotz des nun anstehenden Übertritts ins Berufsleben den Kontakt zur FH nicht abreißen zu lassen. "Vielleicht werden Sie in zwei, drei Jahren sogar selbst zukünftige Diplomanden während des Betriebspraktischen Studiensemesters als Betreuer begleiten." Im Beisein vieler Eltern zeichnete die ebenfalls zum Vorstand des Förderkreises Energie- und Wärmetechnik (FEW) zählende Dozentin danach die notenbesten Absolventen mit den FEW-Preisen aus. Die besten Leistungen konnten hierbei Florian Neubauer und Andreas Wirths (beide mit Gesamtnote 1,0) sowie Marcus Schmitt (1,03) vorweisen und sich über 500 sowie 200 Euro freuen. Andreas Wirths wurde darüber hinaus für sein weit überdurchschnittliches Engagement für Fachbereich und Mitstudierende geehrt.
Die aktuellen Berufsaussichten für EST- und TGA-Neulinge sind hervorragend. "Man rennt uns förmlich die Bude ein", konnte Fachbereichssekretärin Susanne Kohl von einer "großen Nachfrage" aus der Industrie und einem stets voller Stellenangebote hängenden Schwarzen Brett berichten, da auf diesen Gebieten derzeit ein Fachkräfte-Mangel herrsche. So hätten alle frisch gebackenen Ingenieure dieses Jahrganges bereits eine Anstellung sicher. Musikalisch umrahmt wurde die Diplomfeier von der Rhythmusgruppe der "Caravan-Big-Band", der auch zwei Studierende des Fachbereiches angehörten, sowie von DJ Kai Faulenbach. Und so saß man nach Beendigung des offiziellen Teils noch lange beisammen und feierte die erfolgreichen Absolventen.


Bilder der Veranstaltung in der Galerie!

Download als pdf-File!


Zum Gießener Anzeiger.


Foto, v.l. Florian Neubauer, Andreas Wirths, Marcus Schmitt, Frau Professor Richter