Gießen ist eine Hochburg der Fernwärmeversorgung. Nahezu jede zweite Megawattstunde Wärme wird in der mittelhessischen Universitätsstadt per Nah- und Fernwärmenetz geliefert - ein beachtlicher Wert, liegt doch der Gesamtanteil der Fernheizung am deutschen Wärmemarkt lediglich bei 6,3%.
Nicht deshalb freilich kamen am 19. Februar zahlreiche Branchenvertreter in der örtlichen Fachhochschule zusammen: Der "Förderkreis Energie- und Wärmetechnik e.V." hatte gemeinsam mit dem "Bezirksverein Mittelhessen" des VDI zum 1. Gießener Fernwärme-Kolloquium geladen.

Der Förderkreis Energie und Wärmetechnik (FEW) lud am Freitag, den 7.Dezember, zur Diplomfeier. 34 Absolventinnen und Absolventen der Energiesystemtechnik und der Technischen Gebäudeausrüstung erlangten im Jahr 2007 den Grad des Diplom-Ingenieurs (FH).

Themenabend - Klimawandel? Fragen zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft-Vortragsdatei als Download erhältlich!

Im gut gefüllten Hörsaal lauschten die interessierten Teilnehmer des FEW-Themenabends gespannt den Ausführungen des Referenten von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Dr. Ulrich Berner. Schnell wurde klar, wie komplex und vielschichtig das Klima ist und wie oberflächlich und einseitig unsere Meinungsbilder geprägt sind.

Gleich zwei Absolventen der FH-Gießen-Friedberg erhalten Klima Partner Preis 2006

Der von der MAINOVA AG ausgelobte Klima Partner Preis wurde am Dienstag den 30.10.07 im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch den Personalvorstand Lothar Herbst überreicht. Die mit insgesamt 8000,- € dotierten Preise gingen an die TU-Darmstadt und die FH-Gießen-Friedberg.

Auszeichnung für innovative Kraft-Wärme-Kältekopplung (KWKK)

Bereits am 17. Oktober 2006 wurden in Berlin im Rahmen einer Festveranstaltung die Gewinner des Innovationspreises der deutschen Gaswirtschaft 2006 bekannt gegeben. Diese Auszeichnung wird für herausragende Leistungen zur Einsparung von Energie und zur Steigerung der Energieeffizienz vergeben.